Herzogtheater Geldern

Unser Kino

Seit Januar 1981 befindet sich das traditionsreiche Herzogtheater im Herzen von Geldern unter der Regie der Kempener Kinofamilie Janssen. Schon damals wurde von Arnold Janssen der alleinige Kinosaal des Herzogtheaters in 3 Kinosäle aufgeteilt.

Als im August 1991 Arnold Janssen das Kino an die vierte Generation der Kinofamilie, an seinen Sohn Frank übergab, hatte das Gelderner Publikum sein Kino bereits fest ins Herz geschlossen. So lohnte Frank Janssen die Kinobegeisterung der Gelderner mit der kompletten Modernisierung aller Kinosäle, sowie der Neugestaltung des Kinofoyers im Juli 1992.

Ein Highlight in der weiteren Gestaltung des Herzogtheaters war der Umbau und die Neugestaltung des Eingangsbereiches und des großen Kino 1 im Mai 2002. Durch Tieferlegung des Kinosaals 1 war jetzt eine Rampung und eine erheblich größere Leinwand möglich.

Doch frei nach dem Motto "Wer rastet, der rostet" wird in den Gelderner Kinos kontinuierlich modernisiert.
Im Frühjahr 2005 wurde als weitere Baumaßnahme die dringend notwendige Modernisierung der Kinosäle 2 und 3 durchgeführt. Hier wurden unter vielem anderen durch Anhebung der Deckenhöhe größere Leinwände und Direktprojektionen möglich.

Im November 2008 dann die Krönung und letzte große Baumaßnahme. Durch den Erwerb der Nachbar-Immobilie konnte die dringend notwendige Erweiterung um zwei weitere Kinosäle mit neuester Bild- und Tontechnik abgeschlossen werden. So verfügt der Kinostandort Geldern nun über respektable 650 Plätze mit 5 Leinwänden, die es ermöglichen, dem wachsenden Angebot an neuen Filmstarts besser gerecht zu werden.Im April 2010 ist der Thekenbereich und das Kinofoyer komplett modernisiert worden. Lange Schlangen an der Theke gehören nun der Vergangenheit an. Ebenso läd eine gemütliche Sitzecke zum verweilen ein. Das Beste zum Schluss im Juni 2010 wird auch das Gelderner Kino digitalisiert. Dann ist es uns auch möglich 3 D Filme zu zeigen.  Die Gelderner Kinofans sind begeistert !


Öffnungszeiten:
Donnerstag, Freitag, Montag, Dienstag und Mittwoch ab 16:30 Uhr
Samstag und Sonntag ab 14:00 / 14:30 Uhr

Spätvorstellungen am Freitag und Samstag

Grundsätzlich gilt Öffnung eine halbe Stunde vor den im Kinoprogramm angegebenen Spielzeiten.

Achtung! An Feiertagen und in Ferienzeiten veränderte Anfangszeiten.